Milchschaum zubereiten

Milchschaum wird für verschieden Kaffeespezialitäten benötigt, zum Beispiel Cappuccino und Latte Macchiato. Bei der Zubereitung von Milchschaum wird die Milch mit Luft durchmischt und erhält dadurch ihre schaumig-cremige Konsistenz. Dabei ist die Schaumbildung abhängig vom Fettgehalt und Temperatur der Milch sowie der Dauer der Zubereitung.

Der Fettanteil in der Milch sollte mindestens 1,5 Prozent betragen. Je höher der Fettanteil ist, desto cremiger wird der Milchschaum. Dabei ist es egal, ob es sich um pflanzliche oder tierische Fette handelt. Auch aus Sojamilch lässt sich Milchschaum zubereiten.

Milchschaumzubereitung mit thermischen Verfahren

Bei diesen Verfahren wird die Milch während des Schäumens erhitzt, z.B. mit einer Dampfdüse an Espressomaschinen. Ausgangspunkt ist hier kalte Milch. Man benötigt ein ausreichend großes Gefäß (zum Beispiel ein spezielles Milchkännchen), das etwa zur Hälfte mit Milch gefüllt wird (weil der Milchschaum mehr Volumen hat als die Milch). Dann werden die Dampfdüse in die Milchgetaucht und der Dampfhahn aufgedreht. Durch Bewegen des Milchkännchens wird die Milch so aufgeschäumt bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Temperatur kann mit einem Thermometer geprüft werden (circa 60 Grad ist optimal).

Tipp: Die Düse nicht gerade, sondern etwas schräg in das Kännchen halten.

Elektrische Milchaufschäumer und Handaufschäumer

Hier muss die Milch vor dem Aufschäumen auf circa 60 Grad erhitzt werden. Vor dem Aufschäumen sollte man die Temperatur mit einem Küchenthermometer prüfen.

(Foto: © Thomas Weitzel – Fotolia.com)

Green Smoothies

Empfehlung der Redaktion:

Es muss nicht immer Espresso sein. Zwischendurch bietet es sich an, andere Köstlichkeiten zu entdecken. Eine willkommene Abwechslung sind grüne Smoothies. Sie schmecken nicht nur köstlich, sondern sind wegen all ihrer Nährstoffe auch besonders gesund. Im Grüne Smoothies Blog stoßen Interessenten auf eine große Auswahl an leckeren Rezepten.

(Bild: © www.green-smothies.org)