Hightech für Ihre Küche: Die Acopino Modena – kurz vorgestellt

Hightech für Ihre Küche: Die Acopino Modena – kurz vorgestellt

Die meisten Kaffeevollautomaten sind zwar hervorragend ausgestattet, doch das äußere Erscheinungsbild lässt meist zu wünschen übrig. Plastik, künstlich verspiegelte Flächen und unzählige Ecken und Kanten machen nicht nur den Reinigungsvorgang zur Herausforderung. Nicht so bei der Acopino Modena.

Der neue High-End Kaffeevollautomat aus dem Hause Acopino wird seinem Namen gerecht. Modernes Design, absolute Ausstattung der Spitzenklasse und ein äußeres Erscheinungsbild, das jedes Liebhaberherz höherschlagen lässt. Nicht viele Kaffeevollautomaten glänzen mit einem Edelstahlgehäuse. Zumal die Reinigung sich als echte Herausforderung darstellen kann. Die Acopino Modena wendet hier einen Kniff an: Statt blank polierter Edelstahlflächen wie bei original italienischen Espressomaschinen glänzt sie mit gebürstetem Edelstahl. Darin kann man sich zwar nicht so schön spiegeln wie in Hochglanzedelstahl, aber er ist auch weniger störrisch bei der Reinigung und vermittelt dennoch italienischen Glanz.

Ganz schön stylisch: Optik in gebürstetem Edelstahl!

Doch die Modena glänzt nicht nur mit Äußerlichkeiten, die inneren Werte lassen ebenfalls keine Espresso-Blogger-Wünsche übrig.

Aber fangen wir von Vorne an. Die Acopino Modena wird komplett über ein in Arbeitshöhe befindliches Display bedient. Milchaufschäumer und Kaffeeauslauf sind selbstverständlich höhenverstellbar, so dass auch ein Kaffeejunkie seinen großen Pott vollmachen kann, aber auch der Liebhaber original italienischer Espressi auf seine Kosten kommt. Fehlt nur noch die richtige Bohne zum perfekten Espresso. Für die Bohne sorgen Sie, den Rest erledigt die Modena. Um auch die perfekte Crema zu erzeugen, ist das Mahlwerk in mehreren Stufen einstellbar.

Sehr gesprächig: Das Display der Acopino Modena ist ein Highlight!

Das Display glänzt vor allem mit eindeutigen Symbolen, sowie eindeutigen Anweisungen. Für jede Kaffeespezialität ist ein aussagekräftiges Icon hinterlegt. Kurz antippen, und die Acopino Modena beginnt ihr Werk. ONE TOUCH hat sich in der modernen Kaffeeproduktion als Zauberwort durchgesetzt, klar, dass auch die Acopino Modena damit punktet. Nachdem der Vorgang gestartet wurde, ist kein Verrücken der Tasse mehr vonnöten, egal für welche italienische Spezialität Sie sich entschieden haben.

Selbstredend, dass die Acopino Modena auch mit speziellen Reinigungsprogrammen und Fehlererkennungssystemen aufwarten kann. Ob fehlendes Wasser, fehlende Kaffeebohnen oder ein voller Tresterbehälter, ein passendes Symbol auf dem Display erklärt, was zu tun ist.

Individualisierbarkeit

Alle Einstellungen können speziell auf jeden Benutzer zugeschnitten werden. Ob Kaffeestärke, Milchschaummenge, Milchschaumdichte und Wassermenge können individualisiert werden. So dass es auch für jeden Geschmack passt.

Nun noch ein paar technische Details.

Technische Informationen

Leistung: 1200 – 1500 Watt
Max. Pumpendruck: 19bar
Netzspannung: 220- 240V
Wassertank: 1,7 Liter Fassungsvermögen
Kaffeesatzbehälter: 12 Cookies
Kaffeemahlgrad: mehrstufig einstellbar
Temperaturkontrolle: digital
Kaffeeauslauf: 90 – 150mm
Tassenwarmhaltefläche: Ja
Entkalkungsfunktion: Ja </h2<h2
Vorbrühautomatik: Ja
ECO: Standby Funktion
Menüführung: intuitive visualisierte Menüführung
Reinigung/Wartung: Entkalkungsprogramm, Brühgruppe entnehmbar, Selbstreinigungsprogramm
Kaffeebohnenbehälter: 250g
Einstellbare Heißwassertemperatur: 87 – 93°C
Kaffeetemperatur: 75° – 90°C
Farben: edelstahl, gebürstet
Gewicht: 12 kg
Maße (B*H*T): 245*340*465 mm
Zusätzliche Ausstattung: Thermo Milchbehälter mit 650ml Fassungsvermögen

Die Acopino Modena im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.